Herzlich “Willkommen in Johannstadt e. V.”!

Wir sind ein ehrenamtlicher Verein von und für Menschen aus Dresden-Johannstadt und Umgebung.
Unser Anliegen ist es, ein friedliches und offenes Miteinander zu leben sowie gegenseitigen Respekt, Toleranz und Neugier auf andere Kulturen zu fördern.

Unsere Angebote für Geflüchtete finden Sie hier.

Viel Spaß beim Kennenlernen unserer Angebote und Aktivitäten – fühlen Sie sich eingeladen mitzumachen!
Wir freuen uns über eine E-Mail von Ihnen. Bitte schreiben Sie an: info@willkommen-in-johannstadt.de

Ihr Orga-Team

أهلا وسهلا في يوهانشتادت!

نحن مبادرة تطوعية من سكان يوهانشتادت ومحيطها. غايتنا هي العيش بسلام وانفتاح فيما بيننا وتعزيز

الاحترام المتبادل وتقبل الآخر و الرغبة في  اكتشاف الثقافات الأخرى.

ما نقدمه لللاجئين تجدونه هنا

نتمنى لكم تصفح ممتع.

Heartly “Welcome to Johannstadt”!

We are a volunteer initiative of people from the neighborhood Johannstadt and surroundings. Our mission is to live as a peaceful and open community and to promote mutual respect, tolerance and curiosity for other cultures. Our offers for refugees can be found here. Enjoy browsing.

For questions or ideas write to: info@willkommen-in-johannstadt.de

Soyez le bienvenue à Johannstadt!
Nous sommes une initiative bénévole d‘habitants de Johannstadt et des environs. Notre projet consiste à favoriser une vie collective paisible et ouverte, ainsi qu‘à encourager le respect mutuel, la tolérance et la curiosité envers les autres cultures.
Bonne visite sur notre site.

Сердечное “Добро пожаловать в Йоханнштадте”!

Мы-это инициатива единомышленников, занимающихся волонтерской деятельностью в городском районе Йоханнштадт. Цель нашей деятельности-поддержка мирного и обьединяющего людей совместного проживания, развитие обоюдного уважения, толерантности и интереса к разным культурам.

Мы желаем Вам интересного просмотра наших предложений!

Nồng nhiệt đón chào đến với Johannstadt. Chúng tôi là những tình nguyện viên giúp đỡ mọi người ở Johannstadt và vùng lân cận. Tiêu chỉ của chúng tôi là cùng nhau sống vui vẻ, hạnh phúc cởi mở với tất cả mọi người. Cùng nhau tôn trọng, tìm hiểu,hoà đồng với các nền văn hoá khác.Các bạn có thể tìm thấy chương trình cho nguoi tỵ nạn của chúng tôi tại đây:

info@willkommen-in-johannstadt.de

Chúng tôi rất mong nhận được những câu hỏi cũng như ý tưởng của các bạn.

Kính thư

 

به یوهان‌شتات خوش آمدید!

ما یک گروه ابتکاری متشکل از ساکنان محله‌ی یوهان‌شتات و اطراف آن هستیم. ما می‌خواهیم زندگی باز و صلح‌آمیزی با یکدیگر داشته باشیم و از احترام متقابل، رواداری و کنجکاوی نسبت به فرهنگ‌های دیگر پشتیبانی کنیم.

آرزو می‌کنیم جستجو در امکاناتی که عرضه می‌کنیم برایتان جالب توجه باشد!

پرسش‌ها و پیشنهادهای خود را به‌نشانی info@willkommen-in-johannstadt.de برای ما بفرستید.

Srdečně “Vítejte v Johannstadt”!

My jsme dobrovolná organizace lidí z Johannstadt a okolí. Naším posláním je společně žít pokojný a otevřený život a prosazovat vzájemnou úctu, toleranci a
zájem o jiné kultury. Naše nabídku pro cizince najdete zde. 
Hodně zábavy!
Jestli máte otázky a nebo nápad napište: info@willkommen-in-johannstadt.de

یوهان ته ښه راغلاست
مونږ د یوهان د ښار او چاپیریال د نوښت راوړنکو او اختیاري استازو څخه یو
زمونږ هیله له تاسو ښاغلو او ښاغلیو څخه دا ده چی د یو بل سره د خوښې ، سولي او ازادې په چوکاټ کی اووسیږی
او همدارنګه یو بل ته درناوی او زغم ولری او د نورو فرهنګونو په زده کولو کی د یو بل سره مرسته وکړی
ستاسو د لا کامیابی په هیله
د پوښتنی او یا کوم لید ©لید¨ درلودلو په وخت کی کولی شی چی د لاندی بریښنائی پتی © آیمیل آدرس ¨ نه کار واخلی او خپله
پوښتنه او یا لید ورواستوی

¡Bienvenidas a Johannstadt!
Somos una iniciativa honorífica de personas de Johannstadt y alrededor. Queremos fomentar un ambiente pacífico y abierto con respeto recíproco, tolerancia y curiosidad por otras culturas.

Pasenlo bien ver nuestra pagina
Si tienen preguntas o ideas escríbanos info@willkommen-in-johannstadt)

Neuigkeiten

17 Nov 2020

Großer Malwettbewerb – Herbst in meiner Stadt

Liebe Kinder,

es ist Herbst. Die Natur verändert sich und es wird kälter. 

Wir veranstalten einen Malwettbewerb unter dem Motto “Herbst in meiner Stadt”.  Was bedeutet der Herbst in Dresden für Euch? Malt Herbstbilder für uns! Erlaubt ist alles: ob Buntstifte, Wasserfarben oder Gebasteltes, Hauptsache selbst gemacht! Teilnehmen können alle Kinder bis 16 Jahren.

Ihr könnt schöne Preise gewinnen. Die 3 besten Bilder werden auf unserer Homepage und bei Facebook veröffentlicht.

Einsendungen bitte an: Willkommen in Johannstadt e.V., Elisenstr. 35, 01307 Dresden.

Bitte gebt Euer Alter und Eure Mailadresse oder Telefonnummer an.

Einsendeschluss ist der 30. November.

Wir freuen uns auf Eure tollen Bilder!

04 Nov 2020

Aktuelles

Liebe Leser:innen,

durch die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung und die temporäre Schließung des Johannstädter Kulturtreffs im November ergeben sich für unsere Vereinsarbeit einige Veränderungen.

Unser Deutschkurs für alle am Donnerstag findet momentan wieder online statt (Anmeldungen bitte an info@willkommen-in-johannstadt.de) und unser Deutschkurs für Frauen mit Kinderbetreuung muss leider komplett ausfallen.

Das Lesecafé für Grundschüler wird voraussichtlich wieder im Dezember stattfinden können.

Unser Offenes Treffen am 09. November kann leider nicht stattfinden, Sie können uns aber wie gewohnt per E-Mail (koordination@willkommen-in-johannstadt.de) oder auch telefonisch (Mo 16-18 und Mi 10-12 Uhr) unter 01511-7882242 erreichen.

Unsere aktuellen Newsletter finden Sie hier.

Bleiben Sie gesund und bis bald!

Ihr Orga-Team Willkommen in Johannstadt e.V.

02 Nov 2020

Future Food – Essen für die Welt von morgen

Unseren Besuch des Deutschen Hygiene-Museums Dresden haben wir gerade noch vor dem Shutdown geschafft.

Wie essen wir heute? Und wie müssen wir unser Essverhalten ändern, damit die wachsende Weltbevölkerung satt wird? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die aktuelle Sonderausstellung “Future Food”. Wir erfuhren in unserer Führung viel über aktuelle Food Trends. Es wurden neue Ansätze zur Produktion von Essen vorgestellt, wie z.B. Urban Gardening oder die nachhaltige Nutzung einer Fischzuchtanlage. Wussten Sie z.B. dass wir fast 80 kg Essen pro Person im Jahr wegwerfen? Auch wenn vielleicht jetzt nicht jeder von uns zu Insekten als Proteinlieferant greifen wird, überdenkt sicherlich so mancher Besucher sein Essverhalten. Wir haben die Gelegenheit genutzt, uns ebenfalls über unsere unterschiedlichen Esskulturen aus Afghanistan, Syrien, Bolivien und Deutschland auszutauschen.

Leider konnten wir aufgrund der Hygienevorschriften nicht alle Personen mitnehmen, die sich für den Ausstellungsbesuch angemeldet haben. Aber wir wiederholen den Besuch nach dem Shutdown. Versprochen!

26 Okt 2020

Wanderung mit ungewissem Verlauf

Am Sonntag, 18.10.2020, war es wieder so weit: 9 Wander*innen aus 4 Nationen machten sich auf den Weg in die Sächsische Schweiz. Leider war das Wetter wieder nicht optimal, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Hauptsache kein Regen! Auch als wir im Kirnitzschtal starteten und leider gleich den Abzweig zur geplanten Tour verpassten, waren alle weiterhin motiviert. Unsere Spontantour, die uns nach einem langen Anstieg über viele Treppenstufen an der Idagrotte vorbeiführte, endete zeitweise auf einem kleinen Felsvorsprung über dem Abgrund. Trotzdem gaben wir nicht auf und nach 10 km kamen wir erschöpft, aber wohlbehalten in Schmilka an. Nach einem Belohnungsbier oder Kaffee ging es von dort wieder nach Dresden.

29 Sep 2020

Großes muß klein beginnen, auch im Wohnhof

Ein erstes kleines Fest. So war es der Wunsch der Anwohner*innen im Wohnhof “Pfotenhauer-/Hopfgarten-/Elisenstraße. Dies ist die erste öffentliche Maßnahme im Wohnhofprojekt – nach Interviews und Erhebung 2019 sowie Projektwerkstatt mit den Anwohner*innen zum “Miteinander im Wohnhof” im Juli 2020.

Das “Hopfgartenstraßenfest” war für Samstag dem 26.09. im Johanngarten geplant und vorbereitet. Doch wegen Dauerregen fiel das Fest ins Wasser. Das Interesse aneinander war dennoch stärker als das Wetter. So trafen sich die Anwohner*innen auf freundliche Einladung von Dr. Föst in dessen Praxis auf der Hopfgartenstraße 16 in kleinerer Runde zum Austausch bei Kaffee und Süßem. Von einer 7-jährigen bis zur 70jährigen waren die Generationen, wie auch verschiedene Nationalitäten vertreten. Mit dabei auch unsere Vorstandsvorsitzende Edeltraud Haß und Bertil Kalex vom “Stadtteilverein Johannstadt e. V.”, die beide sehr aktiv am Gemeinschaftsprozess mitgewirkt haben. Als Vertreter*innen für die Themen Kinder- und Jugend konnten die Anwesenden das Team des Kindertreffs “JoJo” begrüßen.

Die fröhliche Runde kam in einem lebendigen Gespräch auf viele Themen des nachbarschaftlichen Lebens, zu denen jede Person Meinung und Vorschläge einzubringen hatte. So besteht der Wunsch nach einer Damenrunde, die Schaffung von gemeinsam genutzten Begegnungsräumen oder die Idee, die Hausordnung wieder eigenverantwortlich übernehmen zu wollen. Ein Thema bewegte die Anwohner*innen am Stärksten – beim Thema Sauberkeit im Wohnhof wollen die Anwesenden nun Nägel mit Köpfen machen und einigten sich auf eine nächstes Projekt.

Im Oktober und November soll es zwei groß angelegte Müll-Aktionen geben. Die Anwohner*innen wollen den in der Wohnumgebung verstreuten Müll sammeln und in einem Workshop der Verbraucherzentrale separieren und entsorgen. Das gemeinsame Tun soll den Teilnehmenden ein Stück Freude entlocken und zum Nachmachen animieren. Im November soll es dann eine ähnliche Aktion zum oft kritisierten Sperrmüll geben. Hier wollen sich die Anwohner*innen mit Freiwilligen zusammentun und mit dem Lastenrad das vorher geortete Übel auf dem Tatzberg entsorgen.

Nach der gemeinschaftlichen Aktion wird natürlich wieder geplaudert und gefeiert. Im Gespräch miteinander können neue Bekanntschaften geschlossen und Neuigkeiten ausgetauscht werden, die alle interessierten. In jeder dieser bisherigen Runden, fanden sich plötzlich Ideen und Anregungen, die den Anderen weiter halfen… so kommt mit der Zeit ein Stein nach dem Anderen ins Rollen.

Das Wohnhofprojekt lebt vom Mitmachen, vom sich einbringen und mit anfassen. Es braucht aktive Menschen, die die guten Ideen und Aktionen weitersagen und andere zum Mitmachen motivieren. So wird die Wohnumgebung Schritt für Schritt zu der, die sich die Anwohnenden wünschen: das Stück Heimat mit netten Nachbarn – Begegnung, Kontakt und ein Miteinander, dass einfach Freude macht. 

Wenn Sie sich einbringen wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter: zusammenleben@willkommen-in-johannstadt.de

24 Sep 2020

Deutschkurs für Frauen sucht ab sofort Lehrerin

Wir suchen dringend Unterstützung für das Team im Sprachkurs “Deutsch für Frauen” am Mittwoch. Der Kurs ist offen für Frauen aller Niveaustufen und wird meist in mehrere Gruppen (nach Niveau) aufgeteilt, weshalb immer mindestens zwei ehrenamtliche Lehrerinnen vor Ort sind. Eine professionelle Ausbildung als Deutsch- oder DaF-Lehrerin ist nicht nötig, Materialien sind vor Ort vorhanden. Auch für die Kinderbetreuung, die parallel zum Kurs läuft, sind Unterstützerinnen willkommen. Der Kurs findet mittwochs von 9 bis 11 Uhr im Johannstädter Kulturtreff, Elisenstraße 35 statt.

Interessentinnen können sich unter info@willkommen-in-johannstadt.de melden.
Flyer Deutschkurs mehrsprachig

Weitere Gesuche finden Sie hier.

08 Sep 2020

Großzügige Spende für Willkommen in Johannstadt e.V.

Die Vertreter der drei Vereine zusammen mit Claus-Peter Reisch

Wir sind sprachlos und baff über diese Ehre und Großzügigkeit: Claus-Peter Reisch erhielt am Sonntag den Erich-Kästner-Preis für sein Engagement in der Seenotrettung. Das Preisgeld gibt er an uns, „Willkommen in Löbtau“ und „Laubegast ist bunt“ weiter und hat es kurzerhand mehr als verdoppelt!

Im Schloss Albrechtsberg durften wir die Preisverleihung und seine beeindruckende Rede miterleben. Er sprach nicht nur über die Seenotrettung, sondern auch über die Gründe, weshalb sich Menschen hierher auf den Weg machen. Respektvolle Kritik ging dabei auch an die anwesenden Politiker, Michael Kretschmer und Armin Laschet. Mit dem Preisgeld möchte er zeigen, dass das Engagement nicht aufhört, wenn die Menschen hier sind: „Gerade in Dresden, wo man mir 2018 ‚absaufen, absaufen’ entgegen geschrien hat, soll das ein Zeichen setzen: Wir sind das Volk und nicht die.“

Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Preis und tausend Dank für diese Anerkennung!

28 Aug 2020

Paten-Picknick für Groß und Klein

Nachdem unser letztes geplantes Paten-Picknick leider wetterbedingt ausfallen musste, konnten wir uns am letzten Sonntag bei schönstem Wetter unter den Bäumen am Fährgarten treffen. Es war eine Freude für Groß und Klein sich beim gemeinsamen Schlemmen und Seele baumeln lassen in Gesprächen näher zu kommen.

24 Aug 2020

Singing in the rain…

“Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ sagten sich die Besucher unseres Live-Konzertes im Garten des Johannstädter Kulturtreffs. Ausgerechnet zu Beginn des Konzertes am 14.08.2020 fing es an zu regnen, nachdem zuvor tagelang die Sonne schien. Der guten Laune tat das schlechte Wetter aber keinen Abbruch und ca. 30 Leute feierten Johnethen Fuchs & Paul Giesberg und Paradiesisch Musizieren. Endlich mal wieder ein analoges Treffen, da nahm man den Regen unter Regenschirmen gerne in Kauf. Ein Dank an die beiden Duos und den Spendern, die dieses schöne Konzert ermöglichten. 

10 Aug 2020

Live Konzert im Garten des Johannstädter Kulturtreffs

Wir sind wieder da! Im Garten des Johannstädter Kulturtreffs treffen wir uns zu einem internationalen Live Konzert. Mehrere Künstler werden für uns musizieren. Anschließend gibt es die Gelegenheit für gute Gespräche. Natürlich coronakonform unter Beachtung der Hygienebestimmungen. 

Wann: Freitag, 14.08.2020, von 18 bis 20 Uhr

Wo: Johannstädter Kulturtreff, Elisenstraße 35, 01307 Dresden

Das Konzert ist kostenlos. Bitte Maske mitbringen!

10 Aug 2020

Wanderung durch den Höllengrund am 8. August 2020

Trotz höllisch heißer Temperaturen ließen sich 9 Wanderinnen und Wanderer aus vier Nationen und ein Hund  am Samstag nicht von einer Wanderung durch die Sächsische Schweiz abhalten. Wie passend, dass es durch den Höllengrund ging. Teufel haben wir zwar nicht getroffen, aber es waren auch nur wenige Menschen bei den heißen Temperaturen unterwegs. Die Gruppe hat sich auf der Wanderung wacker geschlagen und kam vollständig wieder am Ausgangspunkt Wehlen an. Zur Belohnung gab es dann Eis für alle, auch wenn einige ein kühles Bier bevorzugten.

16 Jul 2020

Wie gestalten wir ein gutes Zusammenleben im Wohnhof?

Unter diesem Motto fand am Samstag, den 11. Juli unsere Projektwerkstatt mit den Anwohnerinnen und Anwohnern des Wohnhofs Pfotenhauer-, Hopfgarten-, Elisenstraße satt. Bei schönstem Wetter fanden 35 Interessierte den Weg in den Garten des Johannstädter Kulturtreffs. Sie wurden musikalisch empfangen vom Musiker Pablo Gomez.

Das Projektteam von “Willkommen in Johannstadt e. V.” – Gabriele Feyler und Anne Richter – präsentierte die Ergebnisse der, im November bis Dezember 2019, im Wohnhof durchgeführten Anwohner*innenbefragung. Außerdem stellte Frau Sieniuta von der Vonovia die aktuellen Planungen für den Wohnhof vor.

Ausgehende von diesen Informationen und den in der Bedarfsanalyse geäußerten Problemlagen und eingesammelten Lösungsansätzen, ging es, nach einer kurzen Kaffeepause, an die Thementische. Dort wurden insgesamt sieben konkrete Projektideen herausgegriffen und bearbeitet. Im Einzelnen waren dies: “Ich mag es sauber” – Wie erreichen wir gemeinsam mehr Sauberkeit in unserem Hof?, “Du bist nicht allein” – wir organisieren ein Seniorencafe, “Die Blumenfee” – Begrünung im Hof, “Elterntreff für Vorschulkinder in der TabalugaKita”, “Begegnungsräum für Mietertreffen”, “Aktionsräume für Jugendliche schaffen” oder “Das Hoffest – wir feiern unsere Nachbarschaft”. Diese konkreten Projektideen werden in den nächsten Tagen und Wochen in den einzelnen AGs durchdacht und geplant. Bis Ende des Jahres wollen sich die Aktiven regelmäßig treffen, um die Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Wenn Sie im Wohnhof wohnen und aktiv mitgestalten wollen, dann schreiben Sie an: zusammenleben@willkommen-in-johannstadt.de. Die AGs freuen sich sehr über weitere mitwirkungsbereite Nachbarinnen und Nachbarn.

Das Projekt von Willkommen in Johannstadt e. V. wird unterstützt von der Vonovia und gefördert über das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ durch den Verfügungsfonds Nördliche Johannstadt.

30 Jun 2020

Projektwerkstatt Wohnhof Hopfgartenstraße

Samstag, 11.7., 14.00-18.00 Uhr
im Garten des Johannstädter Kulturtreffs, Elisenstraße 35
Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 18.7., 14-18 Uhr
Anmeldung unter Telefonnummer 0179-6640762 oder per
E-Mail: zusammenleben@willkommen-in-johannstadt.de

Ende 2019 führte ein Team des Willkommen in Johannstadt e.V. im Wohnhof Pfotenhauer- / Hopfgarten- / Elisenstraße eine Befragung durch. Wir fragten, wie es Ihnen im Wohnhof geht, welche Probleme Sie sehen und wie diese gelöst werden können. Im Rahmen einer Projektwerkstatt sollen nun konkrete Projekte ins Leben gerufen werden, die das Zusammenleben im Wohnhof verbessern. Wir laden Sie herzlich ein, sich aktiv einzubringen.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und Bewohner*innen verschiedener Hauseingänge vertreten sein sollen, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 8.7.2020. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Sollten Sie Bedarf an einer Übersetzung haben, teilen Sie uns das bitte mit der Anmeldung mit. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Ablaufplan:

13:45 Uhr Ankommen mit musikalischer Einstimmung

14:10 Uhr Präsentation der Befragungsergebnisse

14:30 Uhr Planungen der Vonovia für den Wohnhof

14:55 Uhr Förderung für Bürgerprojekte im Wohnhof

15:00 Uhr Sammlung der Ideen der Bewohner*innen

15:15 Uhr Kaffeepause mit musikalischer Umrahmung

15:30 Uhr Vertiefung der Bewohnerprojekte in Kleingruppen

16:45 Uhr Kurzvorstellung der Bewohnerprojekte im Plenum

17:15 Uhr Ausblick & Abschluss

17:45 Uhr Ausklang mit musikalischer Umrahmung

Das Projekt wird unterstützt von der Vonovia und gefördert über das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ durch den Verfügungsfonds Nördliche Johannstadt.

29 Jun 2020

Deutschkurs für Frauen am Mittwoch

Unser Deutschkurs für Frauen findet seit dem 17.06. nun wieder jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr statt. Bei schönem Wetter treffen sich die Frauen im Garten vom Johannstädter Kulturtreff, bei schlechtem Wetter im Begegnungsraum. Kinder können gerne mitgebracht werden. Jede Frau ist willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

25 Jun 2020

Offenes Treffen am 13. Juli 2020

Zu unserem ersten offenen Treffen nach der coronabedingten Pause laden wir Sie herzlich ein! Es findet am Montag, den 13. Juli 2020 um 19.30 im Johannstädter Kulturtreff statt. Bei schönem Wetter im Garten, bei schlechten im Veranstaltungsraum. Wir freuen uns sehr, wieder in persönlichen Austausch mit ehrenamtlich Aktiven, Partnern, Interessierten  und Neugierigen zu kommen. Wir stellen uns und unsere Aktivitäten vor und beantworten gern Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Sie!

18 Mai 2020

Tolerade 2020 – Wir waren dabei

Am 16.5.2020 fand in Dresden die sechste Tolerade statt. Die Tolerade ist eine jährlich stattfindende Demonstration und Tanzparade. Sie setzt sich ein für eine moderne, offene und tolerante Gesellschaft. Erstmalig waren auch wir dabei! Gemeinsam mit IDA, Wir sind Paten, dem Sächsischen Flüchtlingsrat, Start with a friend und Electro Patronum haben wir den Floor “Flucht und Asyl” gestaltet. Aufgrund von Corona fand die Veranstaltung jedoch nicht auf der Straße, sondern im Radio beim Sender Coloradio statt. 1 Stunde lang haben wir Geschichten erzählt vom Ankommen, vom Bleiben und vom Gehen. Es war eine tolle Erfahrung! Vielen Dank an den Tolerave e.V., der die Tolerade organisiert hat und an alle Mitwirkenden.

Sobald es den Beitrag von uns zum Nachhören gibt, verlinken wir ihn hier.

11 Mai 2020

Neue Regeln in Sachsen

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dieser Woche gelten wieder neue Regeln in Sachsen:

  • Spielplätze: Die Spielplätze sind ab sofort wieder offen, alle Kinder dürfen dort spielen.
  • Sport: Sport-Vereine dürfen ab sofort wieder trainieren – aber nur draußen. Auch beim Sport muss man 1,5m Abstand zu anderen Personen halten.
  • Kultur: Einige kulturelle Einrichtungen sind ab sofort wieder offen, zum Beispiel Museen, Galerien und Bibliotheken. Man muss dort aber einen Mundschutz tragen und 1,5m Abstand zu anderen Menschen halten. Außerdem ist die Anzahl der Besucher begrenzt. Theater, Kinos und Opern bleiben geschlossen, einige können aber ab dem 18. Mai wieder öffnen.
  • Gastronomie: Ab dem 15. Mai dürfen Restaurants und Cafés wieder öffnen. Man muss dort aber 1,5m Abstand zu anderen Menschen halten.
  • Treffen: Ab dem 18. Mai dürfen sich mehrere Personen aus zwei Haushalten treffen – also zum Beispiel zwei Familien oder Wohn-Gemeinschaften. Sie dürfen also mit der ganzen Familie eine andere Familie treffen. Bis dahin dürfen Sie nur eine Person treffen, die nicht in Ihrer Wohnung lebt.

Einige Regeln bleiben gleich:

  • Sie müssen beim Einkaufen, im Bus und in der Bahn Mundschutz-Masken tragen. Auch Kinder sollen Masken tragen – aber nur, wenn das möglich ist. Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind eine Maske tragen kann.
  • Sie müssen 1,5m Abstand zu anderen Personen halten.
  • Sie dürfen nicht verreisen und woanders übernachten.

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie Hilfe brauchen oder Fragen haben.

Herzliche Grüße

Ihre Orga-Gruppe von „Willkommen in Johannstadt“

07 Mai 2020

Sprachkurs “Deutsch für Alle” am Donnerstag

Liebe Geflüchtete,

unseren Sprachkurs “Deutsch für Alle” werden wir auch heute wieder online veranstalten! Sie sind alle herzlich willkommen.

Wann: am Donnerstag (07.05.2020), 19:00 Uhr

Wie: Sie müssen sich anmelden. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an info@willkommen-in-johannstadt.de. Sie erhalten dann die Information zur Videokonferenz.
Sie brauchen entweder ein Smartphone oder einen Computer mit Kamera und Mikrophon.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Ihre Orga-Gruppe von „Willkommen in Johannstadt“

22 Apr 2020

Neue Regeln in Sachsen

Liebe Leserinnen und Leser,

seit Montag gelten in Sachsen neue Regeln. Beim Einkaufen, im Bus und in der Bahn müssen nun alle Menschen Mundschutz-Masken tragen.

Haben Sie keine Maske? Kein Problem, es gibt viele Möglichkeiten:

  • Sie können auch ein Tuch oder einen Schal benutzen,
  • Sie können eine Maske nähen (hier finden Sie ein Video-Tutorial),
  • Sie können eine Maske aus Stoff basteln, wenn Sie nicht nähen können (Tutorials finden Sie hierhierhier oder hier),
  • Sie können eine Maske aus Papier basteln (Tutorials gibt es hier oder hier),
  • ab Mittwoch können Sie kostenlos Masken in den Stadtbezirksämtern und bei der Volkssolidarität bekommen.

Einige andere Regeln haben sich verändert:

Sie dürfen seit Montag das Haus verlassen und draußen sein. Sie dürfen eine Person treffen, die nicht in Ihrer Wohnung lebt. Sie dürfen auch Tages-Ausflüge mit der Bahn machen, zum Beispiel in die Sächsische Schweiz.

Sie dürfen nicht mehr als eine Person treffen, die nicht in Ihrer Wohnung lebt. Sie dürfen nicht verreisen und woanders übernachten.

Sie müssen weiterhin 1,5m Abstand zu allen Personen halten, auch bei der Arbeit. Sie müssen im Bus, in der Bahn und beim Einkaufen eine Mundschutz-Maske tragen.

Die neuen Regeln gelten bis zum 03.05.2020, 24:00 Uhr.

Schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen haben. Schreiben Sie uns, wenn Sie Hilfe brauchen.

Herzliche Grüße

Ihre Orga-Gruppe von „Willkommen in Johannstadt“

20 Apr 2020

Sprachkurs “Deutsch für Alle” am Donnerstag

Liebe Geflüchtete,

unseren Sprachkurs “Deutsch für Alle” am Donnerstag werden wir wieder online veranstalten! Sie sind alle herzlich willkommen.

Wann: am Donnerstag (23.04.2020), 19:00 Uhr

Wie: Sie müssen sich anmelden. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an info@willkommen-in-johannstadt.de. Sie erhalten dann die Information zur Videokonferenz.
Sie brauchen entweder ein Smartphone oder einen Computer mit Kamera und Mikrophon.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Ihre Orga-Gruppe von „Willkommen in Johannstadt“

09 Apr 2020

Aktuelle Lage

Liebe Ehrenamtliche, liebe Geflüchtete und Interessierte, durch Corona-bedingte Einschränkungen müssen leider weiterhin alle Veranstaltungen ausfallen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald soweit entspannt, dass wir unsere Arbeit als Verein wie gewohnt für Sie und mit Ihnen fortführen können.

In unserem Newsletter für Geflüchtete haben wir einige Informationen zusammengefasst. Diesen können Sie hier downloaden.

Für weiter Infomationen zu den aktuellen Entwicklungen in Dresden besuchen Sie bitte www.dresden.de/corona.

Alles Gute wünscht Ihnen das Orga-Team von Willkommen in Johannstadt e. V.

16 Mrz 2020

Unsere Kurse und Treffen fallen bis einschließlich 19.04.2020 aus

mit Blick auf die Entwicklung des Coronavirus in Sachsen haben wir beschlossen, als präventive Maßnahme unsere Kurse und Treffen vom 16. März bis voraussichtlich 19. April 2020 ausfallen zu lassen.

Die Entwicklung ist dynamisch und nicht vorhersehbar. Sollte die Risikolage weiterhin kritisch bleiben, so werden wir die Ausfallzeit verlängern. Informationen hierzu werden wir auf unserer Webseite veröffentlichen.

Ihre Orga-Gruppe von Willkommen in Johannstadt e.V.

10 Feb 2020

Regisseurin Elena Pagel zu Gast

Die Regisseurin Elena Pagel war am Freitag, den 7.2.2020, zu Gast im Rahmen unserer Begegnungsreihe “Baklava und Eierschecke”. Gemeinsam haben wir ihren Dokumentarfilm “Fluch(t) oder Segen” geschaut. Der Film wurde mit Menschen gedreht, die aus dem Ausland nach Sachsen gezogen sind. Wo kommen sie her? Warum sind sie hier? Was machen sie hier? Das waren die Fragen, mit denen sich der Film und wir uns anschließend in einer Diskussionsrunde beschäftigten. Es war spannend zu sehen, wie viele Gemeinsamkeiten, aber auch wie viele Unterschiede zwischen den Mitwirkenden des Films und uns bestehen. Jede Biografie ist einzigartig! Vielen Dank an Elena Pagel, dass sie uns für unser Begegnungsformat zur Verfügung stand.

31 Jan 2020

Zu Tisch im Japanischen Palais

Willkommen in Johannstadt war zu Gast im Japanischen Palais. Im Rahmen des Veranstaltungsformats “Zu Tisch” haben wir gemeinsam gekocht. Der Nachmittag stand im Zeichen der Kartoffel. Gekocht wurden afghanische Bolani mit Kartoffelfüllung. Unsere Gastgeber hatten Kartoffelsalat und Kartoffelkuchen vorbereitet. Herzlichen Dank an die Mitarbeiterinnen der Staatlichen Kunstsammlungen und des Palais Cafés für den gelungenen Nachmittag. Gern kommen wir wieder vorbei.

14 Jan 2020

WiJ ist nun jeden Montag im Kulturtreff besuchbar

Seit Anfang 2020 hat unser Verein ein neues Domizil im Johannstädter Kulturtreff, Elisenstr. 35, 01307 Dresden.
Sie finden uns im Seminarraum II im 1. Stock.

Jeden Montag, 15 bis 18 Uhr können alle Neugierigen, Interessierten, Engagierten, Ratsuchenden uns im “Treffpunkt Willkommen in Johannstadt” persönlich treffen.

Kommen Sie vorbei! Bei einer Tasse Tee können wir ins Gespräch kommen.

21 Dez 2019

Die große Yalda Nacht – eine gelungene Premiere

Erstmalig haben wir am 21.12.2019 gemeinsam mit dem Iranischen Kulturverein und Omidan Dresden e.V. die Yalda-Nacht in der JohannStadthalle gefeiert. 260 Personen genossen gemeinsam ein iranisch-afghanisches Kulturprogramm und kulinarische Spezialitäten. Auch für die kleinen Gäste war mit dem Kurbeltheater und vielen Spielmöglichkeiten für ein buntes Unterhaltungsprogramm gesorgt. Beim späteren gemeinsamen Tanz kamen sich alle Generationen näher. Es war ein gelungenes Familienfest!

12 Dez 2019

Lötkurs “Fairmaus für alle”

In besinnlicher Runde haben wir es am Donnerstag, den 12.12. geschafft, dass alle 6 Teilnehmer des Lötkurses “Fairmaus für alle” mit einer funktionierenden, selbst hergestellten Computermaus und dem wohl fairsten Elektronikprodukt nach Hause gegangen sind. Einen herzlichen Dank den Helfern vor Ort, dem Gastgeber NaJo 2025 und dem Förderer “Stadteilfonds Johannstadt”.

Es war eine gelungene nachhaltige Bastelaktion im Rahmen des “Johannstädter Advents 2019”, die im nächsten Jahr fortgesetzt werden soll.

Philine Schlick vom “Online-Stadtteilmagazin” hat den Kurs selbst besucht. Hier ihr Bericht.

Im kommenden Jahr wird es eine Fortsetzung geben. Anmeldungen ab sofort unter: info@willkommen-in-johannstadt.de

Impressionen

02.11. 2019

Baklava und Eierschecke – Tanzen auf dem Jüdischen Ball

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe “Baklava und Eierschecke” besuchten wir am Samstag, den 2. November, mit etwa 20 tanzbegeisterten Menschen von “Willkommen in Johannstadt e. V.” den Jüdischen Ball. Die Veranstaltung fand anlässlich der Jüdischen Musik- und Theaterwoche im Zentralwerk statt.

Etwa 300 Gäste folgten freudig den humorvollen und flotten Sprüchen des Tanzmeisters Andreas Schmitges und den Klängen der Band “Dobranotch”. Die Atmosphäre im Ballsaal war sehr festlich und es war wunderschön anzusehen, Christen, Muslime, Juden, Atheisten und Menschen aus allen Altersklassen zusammen ein zauberhaftes Fest feierten.

Unsere Teilnehmer waren sehr begeistert und freuen sich auf die nächste Tanzveranstaltung im Rahmen unseres Begegnungformates “Baklava und Eierschecke”. Wir danken den Organisatoren für die Möglichkeit, durch ermäßigte Eintrittspreise all unseren Aktiven die Teilnahme am Ball zu ermöglichen.

Hier ein paar Impressionen: 

Fotos: Heike Antoci

06 Okt 2019

Baklava und Eierschecke – das interkulturelle Seniorencafé

Am Sonntag, den 6. Oktober waren wir mit unserer Veranstaltungsreihe „Baklava und Eierschecke – das interkulturelle Seniorencafe“ im Andreas-Zimmer in der Johanneskirchgemeinde zu Gast.

In gemütlicher Runde kamen wir mit den Seniorinnen und Senioren ins Gespräch. Birgit, Marion und Katrin berichteten über die Aktivitäten von WIJ und kamen mit den Gästen über Geflüchtete und Migration in einen regen Austausch. Unsere Pat*innen und ihre „Schützlinge“ aus Tschetschenien, Syrien und Afghanistan berichteten aus ihrem Alltag und vom Ankommen hier in Dresden. So erzählte Aminat aus Tschetschenien von ihrer Familie, ihren 5 Kindern und ihrer Arbeit im Cateringservice. Elisabeth berichtete, wie sie Aminat kennengelernt hat, dass sie gemeinsam gern zeichnen und wie sie Aminat unterstützt.
Faraidoon sprach über sein Leben in Afghanistan, seine Flucht und wie sich sein Leben in Deutschland verändert hat. Wir haben uns darüber ausgetauscht, wie Senioren in Afghanistan leben und wie in Deutschland. Faraidoon und seine Patin konnten sehr anschaulich ein paar kulturelle Unterschiede beschreiben, die teilweise zu lustigen Missverständnissen in der Anfangszeit führten. Später haben wir uns dann mit den Senioren über Gemeinsamkeiten von Juden, Muslimen und Christen unterhalten.
Der Nachmittag war für alle Beteiligten sehr bewegend, weil viele persönliche Geschichten geteilt wurden und eine sehr offene Atmosphäre spürbar war.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Johanneskirchgemeinde im Rahmen der 29. Interkulturellen Tage statt.

21 Sep 2019

Besuch der Ausstellung “Die Erfindung der Zukunft” im Japanischen Palais

Am Samstag, den 21.9.2019, startete unsere neue Veranstaltungsreihe „Eierschecke und Baklava“.
Wir besuchten gemeinsam die Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“. Es ist eine Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen im Japanischen Palais. Eigentlich waren für den Besuch nur 2 Stunden eingeplant. Uns allen hat es aber so gut gefallen, dass wir fast 4 Stunden geblieben sind. Die Ausstellung und das “Essbare  Museum” sind wirklich sehenswert. Es war toll, dass wir die essbaren Pflanzen auch probieren durften.
Alle können die Ausstellung noch bis zum 3.11.2019 besuchen. Sie ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet (montags geschlossen). Der Eintritt ist kostenlos.

Fotos: Andreas Kittelmann

26 Aug 2019

“Willkommen in Johannstadt e.V.” Sommerfest

Am Freitag, den 23. August feierten wir bei schönstem Wetter in der zauberhaften Trinitatiskirche unser erstes Sommerfest als frischgebackener Verein. Die Vereinsgründung in diesem Jahr und die Auszeichnung mit dem “Dresdner Integrationspreis 2018” im Oktober letzten Jahres waren uns ein Anlass, das unermüdliche Engagement so vieler Menschen zu feiern.

Afghanische Klänge und ein Büfett der Köstlichkeiten eröffneten den Sommerabend. Etwa 120 Aktive, Freunde, Schützlinge, Paten und Patinnen, langjährige Wegbegleiter*innen und Unterstützer*innen sind unserer Einladung in die Trini gefolgt. Der Abend war als Dankeschön an all diese Menschen gedacht und als Gelegenheit sich etwas näher kennenzulernen.

Zu späterer Stunde entführte uns das Orchester von “Paradiesisch Musizieren” (ein Musikprojekt der Evangelischen Hochschule Dresden) in ferne Länder und zauberhafte Klanggeschichten. Im Anschluss legte DJ-Vadee im Gewölbekeller der Kirche Diskorhythmen von Orient bis Okzident auf. Ein rundum gelungenes Sommerfest.

Wir bedanken uns ganz besonders bei der Johanneskirchgemeinde, dafür, dass wir in der Trinitatiskirche zu Gast sein durften und bei „House of Resources“ für die Nutzung der Veranstaltungsmöbel- sowie -technik.

05 Jul 2019

Herzlich “Willkommen in Johannstadt e. V.”

Seit Mitte Juni sind wir nun ein gemeinnütziger Verein und heißen jetzt „Willkommen in Johannstadt e. V.“

Den Entschluss dazu haben wir am 3. Dezember 2018 zur Gründungsversammlung gefasst. Die 12 Gründungsmitglieder sind zufrieden und freuen sich darauf, mit allen bekannten und vielen neuen Aktiven das Zusammenleben in der Johannstadt weiter gemeinsam lebendig zu gestalten.

16 Feb 2019

Ausflug ins sächsische Industriemuseum

Am Samstag, dem 16. Februar haben wir uns bei feinstem Frühlingswetter nach Chemnitz aufgemacht, die sächsische Industriegeschichte zu erkunden. Wir, das war eine bunte Truppe von beinahe 20 Menschen aus Afghanistan, Eritrea, Syrien und Gambia inkl. 3 deutschen Begleitern.

Den kompletten Ausflugsbericht, Fotos und weitere Informationen finden Sie hier

06 Okt 2018

Unsere Willkommensinitiative erhält den Integrationspreis 2018

Unser Netzwerk hat am Samstag, den 6. Oktober den „Integrationspreis der Landeshauptstadt Dresden“ erhalten. 

Wir freuen uns über diese Ehrung. Sie steht für jede Einzelne und jeden Einzelnen von „Willkommen in Johannstadt“ und wir nehmen den Preis stellvertretend für alle anderen Initiativen in Dresden in Empfang. 

Uns alle eint, dass wir uns fragen: „In welcher Welt wollen wir leben?“

Und uns verbindet, dass wir nicht nur reden oder zuschauen, sondern handeln, etwas tun, aktiv werden. 

Daher haben wir alle den Preis verdient. „Willkommen in Johannstadt“ nimmt ihn nur stellvertretend in diesem Jahr in Empfang. Der Preis macht unser Handeln sichtbar. Und wir sind viele.

Lasst uns gemeinsam weiter aktiv das Gesicht Dresdens verändern, getreu dem Motto: „Viele kleine Leute die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern. 

Wir sagen herzlichen Dank und freuen uns weiterhin auf ein gutes gemeinsames Tun!

Erste Pressestimmen

Pressemitteilung der Stadt Dresden

19 Okt 2020

Erfolgreicher erster Anwohner*innen-Müllworkshop der Wohnhof-AG “Ich mag es sauber! “

Am Freitag, den 16. Oktober versammelten sich etwa 20 Anwohner*innen des Wohnhofs Pfotenhauer-/Hofgarten-/Elisenstraße zum ersten Müllworkshop im Rahmen des Wohnhofprojekts.

Dazu aufgerufen hat die Wohnhof-AG “Ich mag es sauber”, die sich im Rahmen des Wohnhofprojektes im Sommer des Jahres gegründet hat. Mit dabei Frau Duch von der Verbraucherzentrale/ NaJo und unser Wohnhofteam.

“Wie trenne ich meinen Müll richtig” war Thema des Nachmittags. Auf spielerische Weise, moderiert von Gabriele Feyler und Anne Richter, konnten einige Irrtümer zum Thema Mülltrennung aufdecken und wichtige Informationen übermitteln werden. Nebenbei kamen die Anwohner*innen in einen lebhaften Austausch über das leidige Müllthema. Alle waren sich schnell einig, dass sie selbst aktiv werden müssen, damit sich etwas ändert. Die Herausforderung sei jedoch, die wahren Verursacher der täglichen Verunreinigungen zu finden.

Aus dem Kreis fanden sich einige Anwohner*innen, die sich nun aktiv für mehr Ordnung und Sauberkeit im eigenen Wohnumfeld einsetzen wollen. Im nächsten Schritt werden sich diese Aktiven regelmäßig treffen, um gemeinsam zu überlegen, wie sie ihren Wohnhof sauber halten können und dabei sogar noch Geld gespart werden kann.

Haben Sie Interesse sich ebenfalls im Wohnhof zu engagieren, dann kontaktieren Sie uns gern unter: zusammenleben@willkommen-in-johannstadt.de

Übersetzung »