Willkommen in Johannstadt

Herzlich „Willkommen in Johannstadt“!

Wir sind eine ehrenamtliche Initiative von Menschen aus der Johannstadt und Umgebung. Unser Anliegen ist es, ein friedliches und offenes Miteinander zu leben sowie gegenseitigen Respekt, Toleranz und Neugier auf andere Kulturen zu fördern. 

Viel Spaß beim Stöbern.

Bei Fragen oder Ideen schreiben Sie an: info@willkommen-in-johannstadt.de

www.facebook.com/willkommeninjohannstadt

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
25 Mai
sprechen sie deutsch tafel

Khaled sucht Unterstützung beim Deutsch Lernen

Khaled sucht jemanden der ihn beim Deutsch lernen unterstützt (Hochschulstraße)
Khaled ist 38 und kommt aus Syrien. Khaled sucht jemanden (eine Frau oder einen Mann) der ihn beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützt und mit ihm Deutsch spricht. Derzeit besucht er einen A2-Sprachkurs. Er würde sich freuen, wenn derjenige regelmäßig für 1 oder 2 Stunden pro Woche Zeit dafür hätte. Er wohnt mit seiner Frau und 3 Kindern auf der Hochschulstraße. Falls Sie sich für einen Kontakt entscheiden, besprechen wir wichtige Dinge in einem Vorgespräch, unterstützen Sie bei Fragen und bleiben Ihr Ansprechpartner. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie sich vorstellen können zu helfen: info@willkommen-in-johannstadt.de .

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
27 Apr
Hände

Begleiterin für irakische Frau gesucht

Eine Sozialarbeiterin bittet um ehrenamtliche Unterstützung und Begleitung für eine 36-jährige geflüchtete Frau aus dem Irak. Die Frau ist hat vor einigen Monaten und nach ihrer Ankunft in Deutschland die Diagnose Krebs erhalten. Sie bekommt seither Chemotherapie und erfährt bereits viel Unterstützung durch ihren Ehemann. Leider haben beide zusätzlich noch eine Ablehnung erhalten vom BAMF erhalten und bestreiten nun das Klageverfahren. Die Frau hat schwer mit ihrer Diagnose zu kämpfen und ist auch körperlich geschwächt. Einen Deutschkurs kann sie aktuell nicht mehr besuchen, und auch der Mann hat seinen Kurs abgebrochen um für seine Frau da zu sein. Er kann sich aber bereits etwas verständigen und die Frau spricht auch etwas Englisch.
Das Paar hat bisher wenig soziale Kontakte, die Frau würde sich aber eine „Freundin“ wünschen, die regelmäßig vorbeikommt und Zeit mit ihr verbringt, da sie viel zuhause ist. Sicher wäre es auch schön, wenn diejenige etwas Deutsch mit ihr üben könnte. Sie wohnen in der Johannstadt in der Nähe der Uniklinik und kennen den Stadtteil bisher noch kaum, sodass dieser auch erstmal gemeinsam erkundet werden könnte. Auch Begleitungen zur Chemotherapie oder anderen Terminen könnten unterstützen und den Ehemann etwas entlasten.
Es wäre schön, wenn sich zeitnah jemand finden würde. Bitte schreiben Sie an info@willkommen-in-johannstadt.de.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
24 Apr
Kinderbetreuung

Spielplatzbegleitung und Freizeitpaten gesucht

Heute suchen wir für eine syrische Familie Unterstützung insbesondere für die beiden älteren von insgesamt 4 Kindern. Die Familie wird bei der Koordination und Begleitung von Arztbesuchen, bei Angelegenheiten mit Behörden und darüber hinaus bereits von zwei Helferinnen unterstützt. Die Eltern werden von dem 2jährigen und dem zu früh geborenen Baby sehr in Anspruch genommen und benötigen Hilfe für die beiden älteren Kinder . Diese sind 6 und 10 Jahre alt. Es wäre gut, wenn sie gelegentlich jemanden zum Spielen hätten oder jemanden, der mit ihnen auf den Spielplatz geht oder sie mal zum Spielen oder zu kleinen Unternehmungen mit nimmt.
Bitte melden Sie sich bei info@willkommen-in-johannstadt.de .

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
16 Apr
Bild offenes Netzwerktreffen

„Altstädter Dialog“ zu Gast beim Offenen Treffen des Netzwerks

Unser nächstes Offenes Treffen findet am Montag, den 14. Mai 2018 um 19.30 Uhr im Johannstädter Kulturtreff, Elisenstr. 35, 01307 Dresden (Begegnungsraum im OG) statt.

Zu Gast: einige Vertreter des „Altstädter Dialogs“ –  ein Netzwerk zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Ortsamtsbezirk Altstadt. Mitglieder sind u.a. Kirchen, Vermieter, Akteure aus Politik, Soziokultur, Ausländerrat und Zivilgesellschaft.

Folgende Themen sind vorgesehen:
– Vorstellung der Angebote von „Willkommen in Johannstadt“
– Stand der Arbeit der Flüchtlingssozialarbeiter/-innen des Ausländerrates
– Aktuelles zur Arbeit des Ehrenamtskoordinators
– Wie weiter mit dem Altstädter Dialog?

Also seien Sie neugierig, kommen Sie vorbei und helfen Sie uns, die Johannstadt gut zu vernetzen. Es wird Häppchen und heißen Tee geben.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
11 Apr

Syrischer Restaurantfachmann sucht Gastronom

Liebe Dresdner Gastronomen,

Ahmad ist 24 Jahre alt, kommt aus Syrien und macht derzeit eine Ausbildung zum Restaurantfachmann (2. Lehrjahr). Er ist mit großem Eifer und viel Fleiß dabei, und bei den praktischen Dingen ist er schon richtig gut. Für die fachspezifischen Inhalte, insbesondere Warenkunde (Speisen, Getränke etc.) benötigt er jedoch Unterstützung in Form von Nachhilfeunterricht, der sich wohl auf maximal ein bis zwei Stunden pro Woche beschränken wird. Ahmad wohnt in der Nähe vom Bahnhof Mitte. Gibt es hier in Johannstadt und Umgebung eine(n) Gastronome(i)n, die /der sich vorstellen kann, Ahmad zu unterstützen? Bitte schreiben Sie an: info@willkommen-in-johannstadt.de .

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
09 Apr
Begegnung

Diese 4 Frauen suchen Lern- und Sprachpatinnen

Lernpatin für Samia gesucht (Budapester Str.)

Samia kommt aus Syrien und ist 21 Jahre alt. Sie besucht das Freibergkolleg und strebt das Abitur an. Im Moment benötigt sie Unterstützung für den Stoff der Klasse 10. Samia wünscht sich Unterstützung beim Lernen durch eine Frau.

Sakia sucht Frau zum Deutsch sprechen (Budapester Str.)

Sakia (38 Jahre) aus Syrien wünscht sich eine Frau zum Üben der deutschen Sprache. Sie macht einen A2-2 Kurs und spricht schon recht gut Deutsch, traut sich aber nicht so richtig. Sakia wohnt mit ihrem Mann und den 4 schon größeren Kindern (20, 19, 15, 10 Jahre) auf der Budapester Straße.

Manal sucht Frau zum Deutsch sprechen (Johannstadt-Nord)

Manal ist 30 Jahre alt und erwartet ihr 4. Kind. Deshalb kann sie nicht am Deutschunterricht außer Haus teilnehmen. Sie wünscht sich eine Frau, mit der sie zu Hause 1 bis 2x pro Woche für eine Stunde Deutsch sprechen kann.

Sara sucht Sprachpatin zum Deutsch üben (Johannstadt-Nord)

Sara ist 46 Jahre alt und kommt aus Afghanistan. Sie hat bereits erwachsene Kinder und wohnt mit ihrem Mann und einer Tochter in Johannstadt-Nord. Sie hat gerade erst mit dem Sprachkurs angefangen und sucht dringend Unterstützung für Hausaufgaben und Sprachübungen. Sie hat im Moment nur geringe Sprachkenntnisse und und kommt allein nur sehr langsam voran.

 

Diese vier Frauen benötigen Unterstützung. Falls Sie sich für einen Kontakt entscheiden, besprechen wir wichtige Dinge in einem Vorgespräch, unterstützen Sie bei Fragen und bleiben Ihr Ansprechpartner. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie sich vorstellen können zu helfen: info@willkommen-in-johannstadt.de.

Wir suchen aktuell auch Unterstützer für Frauen, Männer und Familien in der Altstadt, Nähe Hauptbahnhof und Budapester Straße. Schreiben Sie uns!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
05 Apr
Bild offenes Netzwerktreffen

Offenes Treffen im Vereinshaus „Aktives Leben“

Das nächste Offene Treffen findet am Montag, den 9. April um 19.30 Uhr im Vereinshaus „Aktives Leben“ auf der Dürerstraße 89 statt. Wir treffen uns in der Bibliothek des Hauses.

Für Neugierige stellen wir die Angebote unseres Netzwerkes „Willkommen in Johannstadt“ und uns selbst kurz und knapp vor. Wir besprechen die Themen, die Sie mitbringen und beantworten gern Fragen. Das ist zudem die perfekte Gelegenheit, die Johannstadt näher kennenzulernen. Also seien Sie neugierig und helfen Sie uns, die Johannstadt gut zu vernetzen. Es wird Häppchen und heißen Tee geben.

Wir freuen uns auf Sie!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
23 Mrz

„Du, Abdul, mir schmeckt Dein Essen nicht!“

ein Spruch, der in verschiednen Kulturen unterschiedlich aufgefasst werden könnte. Um diese und ähnliche Alltagssituationen und wie man am Besten darauf reagieren kann, ging es im Seminar „Interkulturelle Kompetenz“ am 22. März 2018 bei „Wir sind Paten“.

Aktive aus unserem Netzwerk „Willkommen in Johannstadt“ haben die Veranstaltung von „Wir sind Paten“ besucht.

Hier ein Kurzbericht einer Teilnehmerin:

In einer kleinen aufgeweckten Runde von Teilnehmern z. B. aus IQ-Netzwerk, Arbeitsagentur, Kornkreis e V., Flüchtlingswohnheim diskutierten wir locker und lebhaft, z. B. darum: Wie verhalten wir uns normalerweise, wenn uns ein Essen, zu dem wir eingeladen sind, nicht schmeckt und wie sind die arabischen Gepflogenheiten/Erwartungen? Was ist typisch „deutsch“ (und warum), was typisch arabisch, asiatisch, russisch, amerikanisch…?

Moderiert wurde das dreistündige Seminar durch Reuf von „Wir sind Paten“. Reuf ist Bosnier, in Deutschland aufgewachsen, verheiratet mit einer Marokkanerin, und war lange als Wirtschaftsberater unterwegs. Hilfreich beim Verstehen ist hierbei – so Reuf – wie auch in allen anderen Situationen, das 4-Ohren-Modell aus: Sachebene, Beziehungssebene, Gefühlsebene oder Appell.

In den meisten anderen Kulturen, besonders im arabischen Raum spielt die Gefühlsebene die Hauptrolle. Auf gleicher Ebene zu antworten oder über Gefühls- und Beziehungsebene zu deeskalieren, ist oft zielführend. Wir sind doch meist zu sachorientiert im Umgang mit Muslimen, so Reuf.

Was also tun, wenn das von einem arabischen Gastgeber zubereitete Essen nicht schmeckt? Es gibt zwei Möglichkeiten: 1. stehen lassen und gar nichts sagen, 2. Aus der Gefühlsebene entschuldigend vermitteln, dass man anderes Essen mag.

Dieses und viele andere Situationen beleuchteten wir eingehend.

Wir danken dem Team von „Wir sind Paten“ für die Organisation des Ganzen. Wer mehr zu Veranstaltungen des Netzwerks wissen will, meldet sich kurz über facebook oder schreib eine E-Mail an: dresden@wirsindpaten.de

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
22 Mrz
schreibende hände

HELFEN SIE DIESEN KINDERN ALS LERNPATE

Als Lernpatin oder Lernpate unterstützen Sie ein Kind bei den Hausaufgaben oder in bestimmten Fächern. Die Nachhilfestunde findet überwiegend bei der Familie zu Hause statt. Sie sollten dafür einmal wöchentlich einen regelmäßigen Termin für 1 bis 2 Stunden einplanen. Die Anfragen erhalten wir meist von Flüchtlingssozialarbeitern, die die Familie betreuen oder betreut haben. Ein erstes Kennenlernen findet entweder mit dem Sozialarbeiter oder unserer Ansprechpartnerin Anna für die Lernpaten statt.

Diese 7 Kinder brauchen Ihre Hilfe

Abdul (7 Jahre) kommt aus Syrien und sucht eine Lernpatin oder einen Lernpate für Nachhilfe in Deutsch und Mathematik. Die Familie wohnt in Johannstadt-Nord. Wenn Sie Abdul unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei info@willkommen-in-johannstadt.de.

Lernpatin für Sonia (Johannstadt-Nord) gesucht. Sonia aus Afghanistan besucht die 8. Klasse und benötigt Unterstützung in fast allen Fächern. Wenn Sie Sonja unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei info@willkommen-in-johannstadt.de.

Lernpatin oder Lernpate gesucht für Mariam und Mortaza (Berliner Straße)
Eine der Flüchtlingssozialarbeiterinnen bittet um Unterstützung für 2 Geschwister einer
Familie aus Afghanistan. Mariam ist 11 Jahre alt und besucht die 4. Klasse, Mortaza ist 8 Jahre alt und besucht jetzt die 1. Klasse. Die Kinder benötigen vor allem Unterstützung in Deutsch und Mathe. Wenn Sie Mariam und Mortaza unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei info@willkommen-in-johannstadt.de.

Ein Junge (8. Klasse) aus Serbien (Nähe Nürnberger Str.) braucht dringend Nachhilfe in Geschichte, Geografie und Biologie. Er versteht die Texte nicht. Vielleicht gibt es jemanden, der ihn unterstützen würde? Wenn Sie den Achtklässler unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei info@willkommen-in-johannstadt.de.

Eine junge Frau aus Vietnam besucht seit kurzem einen unserer Deutschkurse. Für ihre beiden Töchter bittet sie um Unterstützung beim Deutsch-Lernen. Die Mädchen sind 11 und 13 Jahre alt und besuchen ein Gymnasium. Sie benötigen insbesondere Nachhilfe in Deutsch. Die Familie wohnt in der Nähe der Reichenbachstraße. Wenn Sie die beiden Mädchen unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei info@willkommen-in-johannstadt.de.

 

Neben diesen sieben Kindern freuen sich noch mehr Kinder auf Lernpaten.  Wir suchen derzeit in den Gebieten Hochschulstraße, Berliner Str., Johannstadt, Reichenbachstr., Nürnberger Str.


Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
19 Mrz

Roya sucht eine Frau oder Familie zum Deutsch sprechen und für Kontakt (Johannstadt-Nord)

 

Roya sucht eine deutsche Freundin für sich und gern auch für ihre Familie. Auch eine Familie wäre gut geeignet. Die Familie hat seit kurzem ihre Aufenthaltserlaubnis. Sie wohnen derzeit in Johannstadt, allerdings noch in der Gewährleistungswohnung des Sozialamtes, und suchen eine eigene Wohnung. Sie streben an, in der Nähe der Johannstadt zu bleiben wegen des Kindergartens der beiden Töchter (6 und 3 Jahre). Außerdem gibt es noch einen kleinen Bruder (1 Jahr). Der Ehemann von Roya arbeitet in einem Betrieb für Fahrradmontage. Er kommt meistens erst spät nach Hause. Beide Eltern sprechen schon gut Deutsch, die Kinder natürlich auch. Roya wünscht sich freundschaftlichen Kontakt zu einer Frau oder Familie. Ab und an würde sie auch gern Fragen zu Post von Behörden/Krankenkasse & Co. besprechen. Beide, Roya und ihr Mann Safi, sind sehr offen und kommunikativ, die Kinder freuen sich ebenfalls über jeden Kontakt. Bei der Wohnungssuche würde eine erfahrene Patin die Familie zusätzlich befristet unterstützen.

Diese Geflüchteten benötigen Unterstützung. Falls Sie sich für einen Kontakt entscheiden, besprechen wir wichtige Dinge in einem Vorgespräch, unterstützen Sie bei Fragen und bleiben Ihr Ansprechpartner. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie sich vorstellen können zu helfen: info@willkommen-in-johannstadt.de.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone