Archiv für den Monat: September 2018

24 Sep 2018

Wenn aus Patenschaft echte Freundschaft wird

Liebe WiJ-Freunde,
das Leben schreibt dann doch immer wieder die schönsten Geschichten. Heute, die von Tala und Juliane und wie aus einer Patenschaft echte Freundschaft wurde. Aufgeschrieben von Julia Vollmer, Redakteurin der Sächsischen Zeitung.

Hier gehts zum SZ-Artikel.

Viel Spaß beim Lesen.

22 Sep 2018

WiJ unterwegs auf Stiegentour im Zittauer Gebirge am 22.09.18

Am frühen Samstagmorgen starteten wir mit insgesamt neun Teilnehmern in Richtung Zittauer Gebirge. An unserem Ziel, ein Wandererparkplatz in Jonsdorf, angekommen, warteten schon zwei Guides von „Wild Ost – Natur- & Erlebnisreisen“ samt Ausrüstung auf uns. Nachdem wir Klettergurt & Helm angelegt hatten, wurde uns noch kurz der Ablauf der Tour erläutert.

Unser Ziel waren die Nonnenfelsen, die wir über den Nonnensteig erreichen wollten. Die Nonnenfelsen sind eine Felsformation des Buchberges im Zittauer Gebirge, sie sind 537m hoch (Quelle: wikipedia.de).

Und dann konnte es auch schon losgehen. Nur fünf Minuten vom Parkplatz entfernt, lag der Startpunkt der Steige. Nachdem wir alle nochmal das Sichern auf „festem Boden“ geübt hatten, wurde es ernst. Wir mussten ein paar Minuten warten, da eine Klettergruppe vor uns mit dem Aufstieg begann. Aber wir nutzten die Gelegenheit, um uns die ein oder andere Technik abzuschauen.

Der Anfang hat wohl manchen einiges an Überwindung gekostet, aber wir kamen gut voran. Wir haben auf einander geachtet und uns gegenseitig geholfen. Einige Passagen hatten es wirklich in sich. Der Steig ist sehr abwechslungsreich – Hängebrücke, Überhang, Seilbrücke… – für jeden war etwas dabei. Insgesamt war die Tour moderat anstrengend und hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Vielen Dank an Gunnar fürs Kümmern! Wir sind alle wieder heil in Dresden angekommen und freuen uns auf den nächsten gemeinsamen Ausflug. (sk)

11 Sep 2018

Sanaa und ihre Familie aus Syrien im SZ-Interview

Ende August trafen unsere Lernpatin Juliane und ihre syrischen Schützlinge auf die SZ-Redakteurin Julia. In einer lockeren Plauderrunde im Garten hinter dem “Haus der Presse” erzählten Sanaa und Tochter Tala über ihr Leben und Erlebnisse in Dresden.
Tala besucht die 9. Klasse des Gymnasiums und ist Klassenbeste. Sanaa hilft einer schwerkranken irakischen Frau und ihrem Mann bei der Bewältigung des Alltags und versucht kleine Lichtblicke in deren schwerer Situation zu schaffen. Bald steht Talas Schülerpraktikum an. Ihr Wunsch ist es, dieses in einer Kinderarztpraxis zu leisten. Julia war aber so von ihr begeistert, dass sie spontan ein Praktikum in der Redaktion anbot. Nun ist die Entscheidung nicht leicht.

 

 

 

03 Sep 2018
Hände

Wir freuen uns über die zahlreichen Hilfsangebote der letzten Wochen

In den letzten Wochen und Monaten erreichten uns viele Unterstützungsangebote aus unserem Netzwerk und aus der Johannstadt. Wir sind sehr begeistert und sagen Danke für so viel herzliches ehrenamtliches Engagement. Unsere erfolgreichen Vermittlungen im Einzelnen:

  • ein Mitglied aus unserer Orga-Gruppe hilft Kazim aus Afghanistan bei der Wohnungssuche in Dresden
  • eine junge Frau hilft jetzt Khadija, einer 17jährigen jungen Frau aus Afghanistan, damit sie den Abschluss der 10. Klasse schafft
  • eine Studentin wird jetzt einen unserer 3 Deutschtreffs als Betreuerin unterstützen
  • ein Jurist wird Geflüchteten ehrenamtlich in verschiedenen Angelegenheiten (außer Ausländerrecht/Asylrecht) zur Seite stehen, außerdem wird er unsere AG Sprache als Betreuer der Deutschtreffs unterstützen
  • ein junger Mann aus Syrien bietet Hilfe beim Übersetzen und Begleitung bei Terminen und Behördengängen an
  • schon seit längerem unterstützt eine geflüchtete Frau aus Syrien viele geflüchtete Menschen durch Begleitung zu Behörden, Arztterminen, Vermittlung von Sachspenden
  • eine Patin hat angeboten, Zahlen auf die Trikots “unserer” Fussballmannschaft “Omidan” zu nähen
  • ein Mitarbeiter des MPI-CBG wird demnächst unser Angebot “Computerkurs und Jobsuche” als Betreuer unterstützen

Wir bedanken uns bei allen Paten, Helfern und Unterstützern.

Unsere aktuellen Gesuche finden Sie hier

Wenn Sie jemanden unterstützen wollen, schreiben Sie bitte an info@willkommen-in-johannstadt.de.

(mehr …)

Übersetzung »