11 Nov
Stand Rathaus

„Ressourcenwerkstatt Interkulturelles Engagement“ – Wir waren dabei

Am 4. November trafen sich im Dresdner Rathaus viele Engagierte, Migranten und Bürger. Auch wir von „Willkommen in Johannstadt“ durften unser Angebot an einem Stand vorstellen. Der Ehrenamtskoordinator für Asyl der Stadt Dresden, die Integrations- und Ausländerbeauftragte und die Mitarbeiter vom House of Ressources luden ein zur Ressourcenwerkstatt.

Unglaublich viele Bürger, ehrenamtlich Tätige und Migranten strömten zu den Ständen der 43 Vereine und Initiativen, die ihre Ressourcen, wie z.B. Fördermöglichkeiten, Angebote für Sprachkurse, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Beratung in Fragen des Aufenthalts, Betreuung bei Ämterproblemen und Begleitung zu Behörden vorstellten. Ziel der Veranstaltung war es, neben dem Erkennen und gemeinsamen Nutzen vorhandener Ressourcen, sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen.

Verschiedene Themen-Workshops zu Öffentlichkeitsarbeit, Fördermöglichkeiten, rechtlichen Fragen und Ressourcenmanagement rundeten den Tag ab. Wir haben vieles erfahren dazugelernt. An unserem Stand – perfekt gleich am Eingang – informierten wir über unsere Aktivitäten und die Helfersuche. Bürger, andere Aktive und Migranten fragten ganz besonders nach unseren Sprachkursen, dem wöchentlichen Angebot „Computertraining/Jobsuche„. Die Flyer fanden reißenden Absatz. Außerdem: Bei Kindern kam unser Stand besonders wegen der Gummibärchen super an.

Flyer

Ganz besonders freuen wir uns immer wieder über die vielen positiven Rückmeldungen zu unserer Arbeit. Die Website wurde für ihre Aktualität und die gut aufbereiteten Informationen gelobt. Unser Newsletter ist bereits bei vielen Initiativen, aber auch darüber hinaus, bekannt und wird als Informationsquelle regelmäßig genutzt.

Unser Fazit

Vielfältige Gespräche, Austausche und Informationen gab es mit der Städtischen Bibliothek, einer Gemeinde aus der Neustadt, „Laubegast ist bunt“, „Brücken schaffen“, dem Koordinator der AG „Arbeit und Ausbildung“ von „Willkommen in Löbtau“, Afeefa, der Initiative „gesprächsbereit“, den Regionalkoordinatoren für Gorbitz (SUFW), „Omse e. V.“, „Stricken Interkulturell“ und natürlich mit den professionellen Kollegen unseres Trägervereins dem Ausländerrat e. V. Wir haben unsere Kontakte zu „Wir sind Paten“ aktiviert und mit dem neuen Ansprechpartner ein offenen Treffen für Februar 218 geplant.

Herzlichen Dank sagen wir der Stadt Dresden und dem House of Ressources!