28 Mai

Integration in Johannstadt – Kann das gelingen?

Diskutieren Sie mit!

Eine Diskussionsveranstaltung des Netzwerkes »Willkommen in Johannstadt« in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik

09.06.2016/19 Uhr/
Max-Planck-Institut für
Molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG)

Auditorium, Pfotenhauerstr. 108, 01307 Dresden

Max Pl.

Experten für Migration und Integration und Menschen, die tagtäglich in der Praxis stehen, möchten mit Ihnen diskutieren und Fragen zur erfolgreichen Integration beantworten:
• Was ist Integration?
• Was sind Erfolgsfaktoren?
• Welche Probleme bestehen in der Praxis?
• Wer muss sich bewegen?
• Welche Veränderungen bedeuten Integration?

Diskutieren Sie mit:
Anne-Marie Kortas, M.Sc. | Hertie Stiftung / School of Governance – erforscht Erfolgsfaktoren für Integration –
Johannes Dietze | Gefängnispsychologe in Dresden – kümmert sich um die Integration straffälliger Deutscher und Migranten –
Uta El Aomari & Kerstin Klengel | Lehrerinnen 101. Oberschule „Johannes Gutenberg“ – unterrichten Schüler aus Deutschland und mehr als 12 anderen Nationen –
Mate Baksa-Soós | Sozialpädagoge Jugendhilfe Dresden – arbeitet mit unbegleiteten ausländischen
Minderjährigen –
Prof. Elisabeth Knust | Direktorin MPI-CBG – arbeitet täglich mit Menschen aus 53 Nationen zusammen –
Ronald Zenker | Vorsitzender CSD-Dresden e.V. – kümmert sich um homosexuelle Geflüchtete –
Moderation:
Christian Kurzke | Studienleiter Evangelische Akademie Meißen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone